WAS IST CERAGEM?

Der Name CERAGEM steht für eine koreanische Firma, die durch ihre Forschungsarbeit ein Produkt geschaffen hat, dass eine Kombination aus traditioneller asiatischer Medizin und moderner Technologie bietet: die CERAGEM Massageliege. In vielen Ländern, darunter Japan, die USA und auch Deutschland, wurde diese Massageliege als medizinisches Gerät anerkannt und registriert.

Das Ziel von CERAGEM ist es, die körperliche, geistige und seelische Gesundheit der Menschen dauerhaft zu stärken. Die warmen Massagen dienen deshalb gleichermaßen als Mittel zur Vorbeugung und Beibehaltung Ihrer Gesundheit als auch zur Reinigung Ihres Körpers. Das Ziel ist eine kontinuierliche Verbesserung Ihres körperlichen, geistigen und gesundheitlichen Zustandes zu Erlangen. Ein regelmäßiger Gebrauch der Massageliege unterstützt die Gesunderhaltung und die Gesundwerdung.

Die angenehmen Effekte einer CERAGEM Massage können aus der Stimulation der 12 Hauptmeridiane des Körpers an Rücken und Bauch resultieren. Die Lebensenergie des Menschen (Chi) fließt in Bahnen, den sogenannten Meridianen, welche wiederum die Akupunkturpunkte miteinander verbinden und die Ausstrahlung eines Menschen beeinflussen.

Im Laufe eines Lebens bilden sich in den Meridianen oft Blockaden durch das, was der Mensch erlebt und erleidet, bzw. nicht verarbeitet hat oder nicht ausdrücken kann. Diese Blockaden sind wie Staus auf einer Autobahn oder Widerstände in einer Elektroleitung: Sie verlangsamen den Fluss der Energie, was beim Menschen Kraft, Lebensqualität und Freude mindert.

Eine CERAGEM Massage lässt die Energie wieder freier und ungehinderter durch den Körper fließen. Die seelisch-geistige Ebene profitiert davon durch steigende Lebensfreude, Kreativität und Intuition. Auf der körperlichen Ebene werden der Stoffwechsel und die Zellregeneration angeregt – was ganz nebenbei einen Verjüngungseffekt bewirkt.

Effekte der Ceragem-Therapie:

Muskelverspannung wird gelockert

Schmerz- und Entzündungslinderung

Korrektur gekrümmter und/oder verschobener Wirbelsäulen

Eingeklemmte Nerven werden wieder gelöst

Durchblutungsförderung durch erhöhte Sauerstoff- und Nährstoffversorgung

Immunsystemstärkung

Stoffwechselfunktionssteigerung

Blutgefäßentschlackung

Blut- und Hormonproduktionsförderung

Auflösung von Energiebahnblockaden des Körpers

Stress- und Müdigkeitsabbau

Stimmungsaufhellung

 

WIE OFT KANN ICH DIE CERAGEM MASSAGELIEGE BENUTZEN?

Die CERAGEM Thermal-Akupressur-Massage sollten Sie bei akuten Beschwerden mindestens einmal, aber besser bis zu 3x täglich nutzen. Zur präventiven Gesunderhaltung ist eine tägliche Benutzung empfehlenswert.

WAS SOLLTE ICH VOR UND NACH DER MASSAGE BEACHTEN?

Hinsichtlich einer häufigen Nutzung der Massageliege sollten Sie auf einen ausgewogenen Flüssigkeitshaushalts Ihres Körpers achten. Generell trägt stilles Wasser zur Gesundheit bei und wird im Zusammenhang mit einer CERAGEM Massage empfohlen.

Die Massagen regen Ihren Körper zur Entgiftung an. Gifte lösen sich aus Körperfett, Zellen und Gefäßwänden und werden in die Blutbahn abgegeben, aus der sie mit Hilfe des getrunkenen Wassers schnell ausgespült werden können.

Körperliche Reinigungsprozesse werden natürlich auch durch Bewegung, heiße Bäder, Dampfbäder und die finnische Sauna angeregt. Allerdings wird dem Körper energieschwacher Menschen bei dieser Art der Reinigung durch die extremen Temperaturen viel Kraft abverlangt. Schonender erfolgt dieser Reinigungsprozess auf der Therapielliege. Auch eine CERAGEM Massage führt zu Reinigungsprozessen über die Haut, indem die erwärmten Jadesteine das Schwitzen auf der Liege fördern. Decken Sie sich deshalb während der Massage immer gut zu, da so der Stoffwechsel über die Haut verstärkt wird und damit der Abbau der Giftstoffe des Körpers. Denn die Haut ist unser größtes Entgiftungsorgan.

Neben den täglichen Massagen steigern Sie Ihr allgemeines Wohlbefinden, wenn Sie sich vollwertig und abwechslungsreich ernähren, sich regelmäßig bewegen und Sport treiben. Nutzen Sie jede Gelegenheit zur Bewegung, z. B. die Treppe statt der Rolltreppe nehmen, lassen Sie für kleine Strecken das Auto mal stehen, gehen Sie möglichst viel zu Fuß oder fahren Sie mit dem Fahrrad, usw. Gewöhnen Sie sich am Schreibtisch, vor dem PC und dem Fernseher kleine Entspannungsübungen an.

WANN SOLLTE DIE CERAGEM MASSAGE NICHT GENUTZT WERDEN?

Bei einer Schwangerschaft sollte die CERAGEM Ganzkörpermassage – Rücken-Bauch und Becken-Bein-Massage – aufgrund ihrer starken Entgiftungswirkung nicht verwendet werden.

Auch nach schweren Operationen sollten zwei Monate bis zu einem halben Jahr vergangen sein, bis man die Massage wieder genießt. Ein Körper sollte die Gelegenheit haben das Trauma der Operation zu verarbeiten. Anschließend sind CERAGEM Massagen besonders zur Rekonvaleszenz, zur Entgiftung der Medikamente, zur Stärkung des Immunsystems und zur Anregung aller Funktionen zu empfehlen.

WELCHE REAKTIONEN KÖNNEN NACH EINER CERAGEM MASSAGE AUFTRETEN?

Trotz aller positiven Wirkungen kann es während der Massage zu körperlichen Reaktionen kommen, die nicht so angenehm, aber normal für Entgiftungs- und Heilungsphasen sind. Manchmal sind Erstverschlimmerungen möglich, ähnlich wie in der Homöopathie. Diese sind meist von kurzfristiger Dauer und generell ein gutes Zeichen dafür, dass der Körper die Massage-Behandlung annimmt.

Die häufigste Reaktion sind Müdigkeit, Muskelkater, Kopfschmerzen, leichter Schwindel, Durchfall oder Verstopfung und Hautveränderungen. Gelegentlich treten Zahnschmerzen auf, Gliederschmerzen oder sogar leichtes Fieber. Alles sollte normalerweise nach ca. 1-3 Tagen, spätestens nach einer Woche wieder verschwunden sein.

Eine weitere Folge der Entgiftung kann darin bestehen, dass sich die Gerüche der Körperausscheidungen verändern. Im Laufe der Zeit erfolgt jedoch diesbezüglich eine natürliche Regulierung. Insgesamt werden vorhandene unangenehme Körperausdünstungen sukzessive durch die Stoffwechselprozesse reduziert.

Eine andere typische Reaktion können Schmerzen sein, die Sie vor Beginn der Massagen nicht gehabt haben. Sie treten durch eine Wiederbelebung von bisher blockierten Nerven auf. Manchmal verspannt oder verändert sich die Wirbelsäule in der Weise, dass Nerven nicht mehr funktionsfähig sind, d. h. sie senden auch keinen Schmerz mehr ans Gehirn.

Durch die Rollmassage mit dem chiropraktischen Effekt werden diese Nerven wieder mobilisiert. Bis sie sich vollständig regeneriert haben, können Schmerzen empfunden werden. Dieser

Prozess kann länger dauern, je nach vorheriger Schädigung der Nerven. Dafür brauchen Sie Geduld, Ausdauer und Vertrauen. Wenn Schmerzen dieser Art auftauchen, setzen Sie die Massagen unbedingt weiter fort. Vertrauen Sie auf Ihre Selbstheilungskräfte, die durch die Massagen unterstützt werden.

Ebenso sind auch psychische Reaktionen möglich. Es kann vorkommen, dass Sie sich traurig oder wütend fühlen, obwohl Sie keinerlei Veranlassung dazu erkennen. Solche Stimmungsschwankungen sind im Zusammenhang mit alten verdrängten Gefühlen, Traumata oder Schocks, die noch einmal ins Bewusstsein kommen, aber dann wieder verschwinden, zu sehen. Kämpfen Sie nicht gegen solche Emotionen an, sondern nutzen Sie die Gelegenheit um diese zu beobachten und akzeptieren Sie sie als vorübergehende graue Wolken. Lassen Sie diese Emotionen möglichst nicht an ihren Mitmenschen aus, sondern sprechen Sie evtl. mit einem vertrauten Menschen darüber.

Denn die traditionelle asiatische Medizin geht davon aus, dass alles was vom Menschen erlebt wurde in seinen Zellen, dem sog. Körpergedächtnis, gespeichert ist. Durch die Massagen werden diese Erinnerungen genau wie Körpergifte gelöst und entsorgt.